Die Förderung

Digital Starter 22
für heimische Unternehmen

Insbesondere kleine und mittelständische Unternehmen stehen aktuell vor komplexen Herausforderungen, die die Digitalisierung mit sich bringt. Um langfristig am Markt bestehen zu können, ist es jedoch entscheidend, Schritt zu halten und die Chancen der Digitalisierung effizient zu nutzen. 

 

Das Förderprogramm (von WKOÖ und dem Land OÖ) DIGITAL STARTER 22 unterstützt heimische Unternehmen mit 40 Prozent Bezuschussung finanziell bei Digitalisierungsprojekten.  

 

Können Sie die Förderung nutzen?

  •  KMU in Oberösterreich mit geordneten wirtschaftlichen Verhältnissen
  • Aktive Mitglieder der Wirtschaftskammer OÖ
  •  Im zu fördernden Bereich nicht selbst Digitalisierungsdienstleister

Welche Projekte werden wie gefördert? 

Die Projektkosten müssen bei mindestens 5.000 Euro (netto) liegen.

Bei DigiPROJEKTEN beträgt die Förderhöhe 40 Prozent der Gesamtkosten – gedeckelt auf maximal 4.000 Euro.

Werden zusätzlich Schwerpunkte aus dem DigiBONUS-Programm umgesetzt, erhöht sich die Förderungssumme bei Cyber-Security um maximal weitere 5.000 Euro bzw. 1.000 Euro Nachhaltigkeitsbonus.  

Wenn Sie bei Ihrem Digitalprojekt diese attraktive Förderung nutzen möchten, machen Sie jetzt den kostenlosen Selbst-Test, um zu prüfen, ob Ihr Vorhaben grundsätzlich bezuschusst werden kann.

Gerne unterstützen wir Sie bei einem gemeinsamen Projekt bei der Beantragung Ihrer Förderung.

1.     DigiPROJEKT – 40 Prozent / max. 4.000 Euro: 

  • Digitale Geschäftsprozesse
  • Digitale Markterschließung
  • Intelligentes Datenmanagement
  • Sichere IT-Systeme / Cyber-Security
  • Ressourceneffizienz durch Digitalisierung

 

2.     DigiBONUS – erhöhte Summe bis zu 10.000 Euro:

  • Sichere IT-Systeme / Cyber-Security (zusätzlich max. 5.000 Euro)
  • Ressourceneffizient durch Digitaliserung (zusätzlich max. 1.000 Euro)